Warum zahle ich CPP?


Warum zahle ich CPP?


CPP =  Canada Pension Plan (Kanadische Rentenversicherung)
Die CPP gehört zur kanadischen Altersvorsorge bestehend aus:

1. Old Age Security (OAS)

Die Old Age Security (OAS) ist eine monatliche Grundrente, die allen Personen ab 65 Jahren zusteht, und diese wird vom Staat finanziert. Sie ist unabhängig von der Beitragszeit oder dem vorherigen Einkommen. Ein Anspruch auf OAS besteht, wenn man mindestens 10 Jahre nach seinem 18. Geburtstag in Kanada gewohnt hat. 

2. Canada Pension Plan (CPP)

Alle in Kanada angestellten Arbeitnehmer über 18 Jahre, die mindestens $ 3,500 pro Jahr verdienen, müssen die Prämien in die CPP einzahlen. Dieser Pflichtbeitrag wird automatisch vom Lohn abgezogen, bis man 70 Jahre alt wird. Wenn man im Steuerjahr den Maximalbeitrag erreicht hat, wird im Steuerjahr nichts mehr vom Lohn abgezogen.

Die Arbeitgeber in Kanada sind für den Abzug der Beiträge zur CPP verantwortlich. Der Arbeitgeber zahlt die gleiche Prämie wie der Mitarbeiter.

Für 2014 liegt der Pflichtbeitrag bei 4.95% vom Bruttolohn aber max. $2,425.50
Für 2015 liegt der Pflichtbeitrag bei 4.95% vom Bruttolohn aber max. $2,479.95


Der gesamte nötige Pflichtbeitrag für das Steuerjahr wird nach Ende des Steuerjahres kalkuliert. Formel: 

(Bruttojahreseinkommen - $3500) x 4.95%

Alles, was drüber ist, wird erstattet.

So kannst du auch ohne Software deinen Erstattungsbetrag von den gezahlten Beiträgen zur CPP berechnen. Je nach Höhe des Einkommens, und abhängig von deiner Steuersituation bekommst du bei der kanadischen Steuererklärung alles oder einen Teil erstattet.

Aufgrund eines Sozialversicherungsabkommens mit Deutschland kannst du die Zeit, die du hier in Kanada gearbeitet hast, auf die deutsche Rentenzeit anrechnen lassen. Also ganz umsonst ist der Beitrag nicht.

Das mag dich jetzt als junge Person nicht interessieren, aber wenn es soweit ist, und du in Rente gehst, zählt jeder Monat, den du gearbeitet hast.
Die kanadischen Zeiten werden in Deutschland aber nur zur Berechnung der Wartezeit (Mindestversicherungszeit) verwendet, nicht zur Beitragszeit. Je nach Rentenart gelten Wartezeiten zwischen 5  und 45 Jahren.

Wie du siehst, zählt jeder Monat. Es wäre schade, wenn man diese Monate in Kanada „unter den Tisch fallen lässt“. 

Um die Zeiten anzurechnen, musst du einen Antrag bei der deutschen Rentenbehörde stellen. Oder du gehst zu deinem Rathaus in deinem Heimatort und erkundigst dich.
Nähere Informationen findet ihr auf www.deutsche-rentenversicherung.de