Besondere Steuerabzüge

BESONDERE STEUERABZÜGE FÜR DEN HOHEN NORDEN


Ich habe festgestellt, dass die Steuerprogramme einen ganz wichtigen Aspekt in der kanadischen Steuererklärung unterschlagen. Der Steuerzahler muss selbst wissen, was er für zusätzliche Formulare ausfüllen muss, um besondere Steuerabzüge geltend zu machen. Eines dieser besonderen Abzüge ist die Northern Residents Deduction. Mit diesen Abzügen kann man sein Bruttoeinkommen drastisch senken.


Das Ergebnis: Je nachdem wie hoch das Einkommen war, kann man eine höhere Steuererstattung bekommen. Mehr Geld zurück! Juhu!

Damit du dich für diese Abzüge qualifizierst, musst du das zusätzliche Formular T2222, “Northern Residents Deductions” ausfüllen und mit der Steuererklärung einreichen. Belege, für den Fall, dass die CRA sie sehen will, müssen aufbewahrt werden. Ich gehe hier wie in allen meinen Beiträgen nur auf einen durchschnittlichen Work and Traveller ein.

Was ist die Northern Residents Deduction?
Als Anerkennung für die zusätzlichen Lebenshaltungskosten von denjenigen, die in abgelegenen Gebieten Kanadas leben, gewährt die kanadische Steuerbehörde CRA (Canada Revenue Agency) besondere Steuerabzüge.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?
Um sich zu qualifizieren, muss man mindestens 6 aufeinander folgende Monate in einer der vorgeschriebenen Zonen gewohnt haben. Dies bedeutet, dass man dort dauerhaft leben muss, aber es bedeutet nicht, dass man in der Zone für den gesamten Zeitraum physisch anwesend sein muss. Kurze Abwesenheitszeiten aus der vorgeschriebenen Zone haben keinen Einfluss auf die Berechtigung.

Eine Wohnung ist eine komplette und separate Wohneinheit mit Küche, Bad, Schlafgelegenheit und privatem Eingang. Es kann sein: ein Haus, Apartment, Wohnwagen oder anderem ähnlichen Ort in dem eine Person in der Regel schläft und isst.
Eine Wohnung zählt auch, wenn der Arbeitgeber dich mietfrei wohnen lässt und die Nebenkosten bezahlt. Es kann nicht sein: Hostel, Hotelzimmer oder Zimmer in einer Pension.

Welche Abzüge kann ich geltend machen?
Die tatsächlichen Abzüge, die man geltend machen kann, hängen davon ab, wo man lebt.
Die CRA hat zwei verschiedene "Zonen" bestimmt:

•    „Northern Zone“ oder Zone A: Du darfst $11 pro Tag abziehen
•    „Intermediate Zone” oder Zone B: Du darfst $5.50 pro Tag abziehen

Alle Orte im Yukon, Nunavut und den Nordwest-Territorien befinden sich in Zone A.
Hier sind die Orte aller anderen Provinzen und deren zugeordneten Zonen.

Es gibt zwei Arten von Abzügen:
•    Residency deductions
•    Travel deductions


RESIDENCY DEDUCTIONS

  • Basic residency amount: Dies ist eine Gutschrift einfach, dass man in einer der Zonen gelebt hat. Für 2016 liegt der Betrag bei $11 pro Tag.
  • Additional residency amount: Dies ist ein zusätzlicher Betrag, den man beantragen kann, wenn man alleine in der Wohnung gelebt hat oder die einzige Person ist, die diesen Betrag geltend macht. Für 2016 liegt der Betrag bei $11 pro Tag.


TRAVEL DEDUCTIONS

Du kannst auch Kosten für "andere Reisen" (Urlaub) geltend machen, aber nur, wenn du einen Betrag in box  32 deines T4 hast. Du hast Anspruch auf maximal zwei Reisen pro Jahr für "andere Reisen".

Wenn du die detaillierte Methode (detailed method) wählst, musst du Belege haben und die tatsächlichen ausgegebenen Beträge angeben.

Wenn du die vereinfachte Methode (simplified method) wählst, darfst du ohne Belege Pauschalen anrechnen.

Diese Reisekosten umfassen:
  • Flugkosten, Bahn- und Busfahrten.
  • Mahlzeiten. Entweder tatsächliche Kosten  mit Belegen oder eine Pauschale von $17 pro Mahlzeit zu einem Maximum von $51 pro Tag pro Person
  • Fahrzeugkosten. Entweder tatsächliche Kosten  mit Belegen oder eine Pauschale pro Kilometer. (die Pauschalen für jede Provinz seht ihr weiter unten)
  • Hotel und Motel Unterkunft
  • Andere Nebenkosten, wie z. B. Taxis, Campinggebühren, Maut und Fährkosten



Als maximale Steuervergünstigung gilt der kleinere Betrag:
•    entweder der tatsächlichen Kosten für die Reise
•    oder der Betrag, der in deinem T4 in der box 32 steht

Fahrzeugkosten
Bei der detaillierten Methode  muss man alle Belege während des Steuerjahres nachweisen.
Fahrzeugkosten beinhalten:
•    Betriebskosten wie Kraftstoff, Öl, Reifen, Gebühren, Versicherung, Wartung und Reparaturen.
•    Eigentum-Ausgaben wie Abschreibungen, Provinzsteuer und Finanzierungskosten.

Soviel Theorie, ich will Zahlen sehen.