Extra Schecks von der Steuerbehörde?


Hilfe, ich bin schon zu Hause und bekomme immer noch Schecks von der Steuerbehörde! 

Wenn du die Steuererklärung selbst abgegeben oder die Hilfe von einem unerfahrenen Bekannten oder Freund in Anspruch genommen hast, kann es sein, dass diese Steuererklärung falsch abgegeben wurde.

Wenn du nach der Ausreise immer noch Schecks von der Steuerbehörde bekommst, ist ein Schritt in der Steuererklärung vergessen worden:

Nach der Heimreise muss man bei der Steuerbehörde anrufen und das Ausreisedatum und die neue Adresse mitteilen.

Die extra Schecks, die nach der Steuererstattung kommen, sind der GST/HST credit.
Den GST credit bekommt jeder Geringverdiener unter einem bestimmten Einkommen vierteljährlich ausgezahlt, aber nur solange man in Kanada ist.

Die Berechnung des GST credit basiert auf dem gesamten Welteinkommen für das Vorjahr und die erste Zahlung beginnt im Juli des Jahres in dem du die Steuererklärung abgibst.

z.B. wenn du im April 2019 die Steuererklärung für das Steuerjahr 2018 abgibst, wird das Welteinkommen aus dem Jahr 2018 genommen. Die vier Zahlung sind dann:
  • Juli 2019
  • Oktober 2019
  • Januar 2020
  • und die letzte im April 2020

Wenn du ausreist, bist du nicht mehr für den GST credit berechtigt und die Berechtigung endet mit dem Datum der Ausreise. Beispiele zur Verdeutlichung: 
  • Wenn du z.B. im Juni 2019 ausgereist bist, hast du gar keine GST credit Berechtigung (da du vor der ersten Zahlung ausgereist bist)
  • Wenn du z.B. im August 2019 ausgereist bist, steht dir nur die Zahlung Juli 2019 zu. 
  • Wenn du z.B. im November 2019 ausgereist bist, stehen dir nur die Zahlung Juli 2019 + Oktober 2019 zu.
  • usw. 

Es ist deine Pflicht, der Steuerbehörde dein Ausreisedatum zu melden, damit sie dir nicht automatisch Schecks für GST schickt, die du später zurück zahlen musst.

Da die Steuerbehörde keine neue Adresse im System hat, hat sie alles an die ihr bekannte kanadische Adresse geschickt. Und wenn die Schecks nicht retoure gingen, gelten diese als zugestellt.

Die Schecks solltest du nicht einlösen und auch nicht vernichten, denn die Steuerbehörde wird diesen Betrag zurückfordern. Du musst am Telefon sagen, dass du den Scheck nicht einlösen wirst und dass sie ihn nichtig machen sollen.

Dein nächster Schritt:
  • Rufe die Steuerbehörde an
  • Telefonnummer aus Deutschland 001-613-940-8495
    • Montag bis Freitag von 9-17 Uhr Ostküstenzeit.
    • Die brauchen deine SIN Nummer, Geburtsdatum und eventuell die kanadische Adresse zur Identifikation. Manchmal fragen sie nach "Line 101 of your tax return", damit sie sicher gehen, dass du das bist. Du brauchst also auch deine Steuererklärung vor dir.

Du bekommst dann eine genaue Abrechnung über diese GST/HST credits und eventuell die Aufforderung, Beträge zurück zu zahlen.